Mit dem ReFish-Projekt im Jahr 2022 hat der Yacht Club de Bormes les Mimosas einen Meilenstein für die Erhaltung der marinen Biodiversität erreicht. In Zusammenarbeit mit der Firma Seaboost wurden im Hafen künstliche Riffe angelegt. Diese marinen Mikrohabitate bestehen aus künstlichen Seegraswiesen und Muschelhabitaten. Sie haben ein klares Ziel: Jungfischen einen Zufluchtsort zu bieten und gleichzeitig das Ökosystem der Küste zu bereichern. Dank dieser kühnen Initiative wird der Hafen von Bormes zum Schauplatz einer faszinierenden Unterwasserwiedergeburt.

ReFish Port de Bormes

Die Seaboost-Riffe

Der Yacht Club de Bormes les Mimosas ist seiner Umweltarbeit zur Förderung der Artenvielfalt treu geblieben und hat im Jahr 2022 künstliche Riffe installiert, die von der Firma Seaboost entwickelt wurden. Diese Module bestehen aus harten Mikrohabitaten und Muschelschalen sowie künstlichen Seegraswiesen. Durch die Wiederherstellung der Habitatmerkmale kleiner Küstenböden können sie Jungfische aufnehmen, schützen und ihnen eine Nahrungsquelle bieten. Die Seegraswiesen können den Lebensraum für Fische um das Sechsfache vergrößern, verglichen mit einem unbewachsenen Kai.

ReFish: eine künstliche Kinderstube

ReFish Port de Bormes

ReFish ist das wissenschaftliche Programm zur Wiederherstellung dieser künstlichen Kinderstuben im Hafen von Bormes. Es wurden 25 m2 Kinderstuben eingerichtet. Dank der Seegraswiesen können Jungfische hier Zuflucht finden, sich ernähren und aufwachsen. Danach können sie sich den erwachsenen Populationen in größerer Tiefe anschließen und deren Lebenszyklen einschließlich der Fortpflanzung durchlaufen. Die künstlichen Kinderstuben benötigen keine besondere Wartung. Sie sind robust und fügen sich dauerhaft in die Unterwasserlandschaft des Hafens ein.

Die Bilanz

Das System ermöglicht es, die Anzahl der Jungfische um das 3- bis 8-fache zu erhöhen. Es gibt 60% mehr Arten an den Zufluchtsorten, wodurch der Hafen ein ähnliches Niveau wie im natürlichen Gebiet erreicht. Darüber hinaus ist die Verteilung zwischen pflanzen- und fleischfressenden Arten ausgeglichener als auf den nicht ausgestatteten Kais. Dies ist ein weiterer Hinweis auf ein besseres Gleichgewicht des Ökosystems.

Ein angeschlossener Hafen

Wenn Sie am Hafen spazieren gehen, können Sie Schilder entdecken, die die verschiedenen Unterwasserarten vorstellen, die es in Bormes gibt. Laden Sie die Anwendung BormesMed3D herunter, um diese Arten außerhalb des Wassers in 3D zu entdecken!

Das Abenteuer der Seaboost-Riffe im Hafen von Bormes ist ein lebendiges Zeugnis für den positiven Einfluss, den wir auf unsere Umwelt haben können, wenn Wissenschaft, Technologie und Wille zusammenkommen. Diese künstlichen Strukturen sind nicht nur Zufluchtsorte für Jungfische, sondern auch Symbole unseres Engagements für den Erhalt der marinen Biodiversität.

Thématiques

Ce contenu vous a été utile ?

Partager ce contenu